Mal sind es dringend notwendige Reparaturen, mal wird schlicht eine optische Veränderung gewünscht und wieder ein anderes Mal werden Sanierungen zur Instandhaltung oder für mehr Energieeffizienz fällig. Ob Wunsch, Bedarf oder Notwendigkeit – eine Frage haben geplante Bau- und Sanierungsmaßnahmen am Haus immer im Gepäck: Was wird das kosten?

Nichts ist so sicher wie die Veränderung – das haben die letzten zwei Jahre der Pandemie und Umweltkatastrophen wie das Hochwasser im Ahrtal einmal mehr bewiesen. Mit der Veränderung stellen sich viele Fragen: Wie wollen wir leben? Wie wollen wir arbeiten? Was können oder müssen wir tun, um die Klimakrise zu bewältigen?

Um nichts Wichtiges zu vergessen, empfiehlt es sich, eine Checkliste für den Hauskauf oder auch den Kauf einer Wohnung zur Hand zu haben. Ganz gleich ob es sich um einen Immobilienkauf von privat oder um einen Immobilienkauf über einen Immobilienmakler handelt.

Kennen Sie den? „Wie nennt man es, wenn sich zwei Makler mit Stroh bewerfen? – Gedankenaustausch.“ Solche und viele andere Witze und Redensarten zeigen: Um den Ruf des Maklerberufs steht es nicht zum Besten. Das mag daran liegen, dass die Berufsbezeichnung Immobilienmakler in Deutschland nicht geschützt ist.