Sanierungskosten fürs Haus

„Philosophen und Hausbesitzer haben immer Reparaturen“, wusste schon Wilhelm Busch. Hausbesitzer von heute würden sagen: „Irgendwas ist immer.“

Mal sind es dringend notwendige Reparaturen, mal wird schlicht eine optische Veränderung gewünscht und wieder ein anderes Mal werden Sanierungen zur Instandhaltung oder für mehr Energieeffizienz fällig. Ob Wunsch, Bedarf oder Notwendigkeit – eine Frage haben geplante Bau- und Sanierungsmaßnahmen am Haus immer im Gepäck: Was wird das kosten?

Hamburger Volksbank Immobilien - Sanierungskosten fürs Haus

Kosten für die Haussanierung vor dem Kauf bedenken

Besonders beim Kauf einer Immobilie stehen neben dem Preis für den Erwerb die Sanierungskosten für ein Haus an erster Stelle. Zu Recht: Denn sie können einen beträchtlichen Anteil der Gesamtkosten ausmachen und sollten deshalb bereits bei der Kaufentscheidung mitgedacht werden.

Es empfiehlt sich, dafür einen Bausachverständigen zu Rate zu ziehen, der die Sanierungsmaßnahmen plant und die Kosten der Haussanierung schätzt. Im besten Fall bevor der Kaufvertrag unterschrieben wird.

Faktoren, die die Höhe der Sanierungskosten eines Hauses beeinflussen

Entscheidend für die Kosten einer Haussanierung sind:

  • das Alter der Immobilie und der technische Zustand
  • die Größe der Immobilie
  • der Umfang der erforderlichen Sanierungsmaßnahmen
  • die Eigenleistung, die zur Sanierung erbracht werden kann
  • der gewünschte Ausstattungsstandard nach der Sanierung (einfach, gehoben, luxuriös)